Techniker-Krankenkasse und Homöopathie

Posted in politik with tags rant Homöopathie Esoterik Säue-durchs-Dorf-treiben Krankenkasse Belege Kapitalismus Argumente -

Erstmal die Grundlagen:

  • Homöopathie ist Eso-Scheiße, das angebliche Wirkprinzip ist hirnrissiger als alles was man sich ausdenken könnte und wenig überraschend kann man auch keine Wirkung abseits vom Placebo-Effekt feststellen.
  • die Techniker-Krankenkasse ist leider nicht die Einzige die Homöopathie trotzdem bezahlt - eher im Gegenteil, ich weiß von keiner großen Krankenkasse die das nicht tut.
  • Der Grund aus dem Krankenkassen das tun ist leider nicht so unlogisch und Blödsinnig wie das Zeug was sie verkaufen: Weil hauptsächlich relativ gesunde, junge Leute sich dafür interessieren und man genau die als Kunden will - also nicht Leute die wirklich krank oder alt sind.
  • Homöopathie ist auch teuerer als normale Placebos oder halt auf den Effekt soweit zu verzichten
Homöopathie-Bullshit-Bingo-Tafel

Jedenfalls hat sich jene Krankenkasse gestern ordentlich auf Twitter blamiert und einen Shitstorm geerntet, indem sie mal eben einen Beweis für Unwirksamkeit verlangten, statt wissenschaftlich vorzugehen.

Soweit ist das einfach nur ein minimaler, idiotischer Tweet oben auf einem sonst ohnehin unglaublich großem Haufen Idiotie drauf. Eigentlich weder sonderlich interessant noch auffällig. Damit haben die sich zwar verdient etwas ausgelacht zu werden und natürlich gab es genug Leute die große Stapel mit Belegen hingeworfen haben, aber sonst ist der nachrichtenwert null.

Und dann kam der Punkt an dem ich mich wirklich aufregen könnte…

Nach dem Shitstorm

Erste Reaktion seitens der Krankenkasse lässt sich ca. mit “Oh, es gab einen Shitstorm? Schnell abwiegeln!” zusammenfassen

ckquote class="twitter-tweet" data-lang="de">

Wir können Eure Aufregung verstehen, aber bitte gebt uns etwas Zeit, mit den für diese Leistung Verantwortlichen zu sprechen. Dankeschön.

— Die Techniker (@DieTechniker) 7. März 2017

Oh… Besserung? Wird jetzt etwa etwas passieren?

Nehmt ihr magische Zuckerkugeln und Wasser mit Gedächtnis aus dem Angebot und bezahlt z.B. stattdessen so esotherische Dinge wie… äh.. Brillen?

Nein, egal was den Shitstorm ausgelöst hat, an der Homöopathie kann es ja keinesfalls liegen! Die müssen die ja auch unbedingt anbieten!!!11elf Weil.. äh… Gesetze? Achja, genau! Gesetze!

Übrigens: Der Gesetzgeber hat den besonderen Therapierichtungen - also der Homöopathie, der Anthroposophie und der Pflanzenheilkunde - ausdrücklich einen Platz in der gesetzlichen Krankenversicherung eingeräumt: “Behandlungsmethoden, Arznei- und Heilmittel der besonderen Therapierichtungen sind nicht ausgeschlossen” heißt es im Gesetz.

Also diese Praktikanten immer… die machen aber auch Zeugs!

Nein, der Tweet ging natürlich garnicht! Aber auch wenn der eindeutig schuld war, gekündigt wird er nicht.

Hallo? Jemand Zuhause?

Einfach mal die Äußerung des Praktikanten am Twitter-Accounts als eigentliches Problem definieren - das kann man tun. Bloß hat der Praktikant halt nicht festgelegt dass das Zeugs von der TK bezahlt werden soll - da können die die Schuld nicht ‘drauf abschieben.

Und dann im gleichen Satz festzustellen dass das schon doof war, aber weiter bekräftigen dass man ansonsten kein Problem sieht und Homöopathie ja schon toll ist, weil äh… es gibt ja Kunden die das kaufen. Die haben schlicht das Problem nicht verstanden oder versuchen sich ihren Weg am Problem vorbei zu wieseln ohne ernsthaft was ändern zu müssen.

Nein, sorry! Da fehlen mir die Worte.

Natürlich gibt es Nachfrage. Nach Brillen oder Zahnersatz gibt es die aber sicherlich auch. Wenn Ihr mit eurem Geld nichts anzufangen wisst, könnt ihr es ja mal damit versuche statt den lokalen Schamanen als Medizin zu legitimieren.

Geschrieben von DrAzraelTod